J.R. Ward - Vampirsohn

Titel: Vampirsohn
Autor: J. R. Ward
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 144
Art: Taschenbuch
Preis: 5,95 €

Inhalt:
Claire ist eine erfolgreiche Anwältin und behauptet sich in der männerregierenden Kanzlei. Leider bleibt da für privates nicht viel platz, was sie allerdings nicht stört, da sie sich nicht in eine Rolle hineinpressen lassen möchte, in der Frauen verheiratet und Kinder haben müssen. Sie will ihren "Mann" stehen und dazu braucht sie all diese Dinge nicht um glücklich zu sein.
Als sie wiedereinmal zu einer Testamentsänderung zu Ms. Leeds bestellt wird, passieren unvorhergesehene Dinge und sie wird mit dem gutaussehenden Vampir Michael, welcher Ms. Leeds Sohn ist, eingesperrt. Allerdings ahnt sie nicht, dass die Beiden mehr verbindet, als nur ihre Gefangenschaft.

Meinung:
Man muss bedenken, dass dieses Buch eine Novelle mit gerade einmal 144 Seiten ist und diesbezüglich keine ausschweifende Handlung erwarten darf. Jedoch hat es Miss Ward auch diesmal wieder geschafft, eine tolle Geschichte zu erschaffen, die ich in nicht mal 2 1/2 Stunden durch hatte. Ein sehr kurzes Lesevergnügen, dennoch war die Geschichte von Claire und Michael gut.

Vom Anfang bis Ende fühlt man sich mitten in der Story, zwar gibt es keine großen Kämpfe oder Tragödien, wie es üblich ist bei Miss Ward, dennoch strotzt die Novelle von Romantik und Erotik. Darauf wurde hier anscheinend sehr viel wert gelegt und man kann sehr gut beobachten, wie die Gefühle von Claire für Michael im Laufe der Handlung immer mehr wachsen und wie daraus eine brennende Leidenschaft entsteht.

Claire ist eine sehr zielstrebige und selbstständige Frau und versucht sich in einer dominanten Männerwelt zu behaupten.
Michael hingegen bleibt etwas eindimensional, da die Story aus Clairs Blickwinkel geschrieben wurde und man sich so nur schwer in seine Gefühlswelt hinein versetzen konnte. Zwar bekommt man einen Einblick in seine kleine Welt, die aus einer herzlosen Mutter und einem Kellerverlies besteht, aber seine wahren Gefühle bleiben verborgen. Er ist sehr zurückhaltet aber gegen Ende des Buches bekommt er mehr Farbe, da für ihn sonst alles auf den Spiel steht, seine Zukunft und vorallem Claire.

Wie es üblich für eine Novelle ist, ist sie in sich abgeschlossen und hat ein wirklich tolles Happy End. Was ich allerdings Schade finde, ist dass sie nun einmal in sich geschlossen ist. Ich würde gerne mehr über die Beiden lesen und ob sie es schaffen irgendwie mit anderen Vampiren eine Verbindung herzustellen. Leider war "Vampirsohn" eine Stand-Alone-Story und hat somit nicht mit den Black Daggern zu tun, was der Story aber keinen Abbruch leistet. Sie hätte aber Potenzial für mehr. Wie immer von J.R. Ward, war die Geschichte flüssig und angenehm zu lesen.

Allerdings gibt es einen Kritikpunkt. Der preis von 5,95 € ist meiner Meinung nicht gerechtfertigt für 144 Seiten. Im Englischen erschien die Geschichte in einer Anthologie mit 2 anderen Autorinnen und kostete das selbe. Aber als Miss Ward Fan musste ich die Novelle einfach lesen und ich habe es nicht bereut. Ein tolles Buch für den kleinen Appetit, voller Romatik, Erotik und tollen Charakteren.

1 Kommentare Kommentar

{ buchverliebt } at: 10. September 2011 um 23:29 hat gesagt…

Vorweg: Ich bin ein absoluter J. R. Ward Fan. Vor allem stehe ich auf die Bruderschaft und ihre Bücher, denn jeder fasziniert auf seine eigene Weise.

Als ich die Novelle las war ich etwas zu sehr auf Black Dagger eingestellt. Im Endeffekt war das aber nicht so schlimm, da die Geschichte sehr schnell fesselt und einen schier dazu "zwingt" sie zu verschlingen. :)

Man muss der Autorin einfach zu gute halten, dass sie es schafft eine solche Geschichte voller Romantik und Erotik auf - genau genommen - so wenige Seiten zu packen.
Bei manch anderem/anderer AutorIn und in manch anderem Roman ist mit 144 Seiten nicht einmal die Einleitung abgeschlossen. Also: Respekt. Eine wundervolle Frau, eine wundervolle Autorin.

Liebe Grüße
Sarah

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger